„Hot Wheels id“-Delorean

Wenn man schon Props bastelt, dann bitte mit Stil!

„Hot Wheels id“-Delorean

 

Heute möchte ich euch mal ein Spiel vorstellen. Es handelt sich um das Handyspiel „Hot Wheels id“ von Mattel. Dort fährt man mit seinem virtuellen Matchbox-Auto auf diesen Plastikschienen, die der eine oder andere aus seinem eigenen Kinderzimmer oder dem Zimmer der eigenen Kinder kennt. Man steuert dort sein Auto nur mit den Pfeilen rechts und links, Gas geben kann man nur zusätzlich durch eine Art Nitro-Boost (NOS). Gefahren wird immer gegen eine KI, die gerade in den Anfangszeiten mehr als nur harmlos ist. 🙂  Was mir fehlt, ist die Geschichte des Designs. Farben oder Addons am Fahrzeug lassen sich nicht ändern. Der Nickname ist vom System vorgegeben und kann nur per Zufall in andere vorgegebene geändert werden. Aber ansonsten hat das Spiel ein gewisses Suchtpotential und spuckt auch immer viele Details über die Autos aus. 

Worauf ich aber hinaus möchte ist, dass man sich auch richtige Autos kaufen kann, im Laden. Mit vier Rädern und so 😉 Diese kann man im Spiel über einen NFC-Chip aktiveren und dann auch im Spiel fahren und die besonderen Eigenschaften seines Fahrzeugs nutzen, die man sich sonst teuer als In-App-Kauf zulegen muss oder langwierig ausbauen muss/kann.

 

 

Da Mattel die eine oder andere Lizenz für Filmautos besitzt, ist es fast schon selbstverständlich dass es beispielsweise neben dem Batmobil und K.I.T.T. auch eine Zeitmaschine gibt. Diese habe ich mir für rund 15 € bei dem großen Versandhaus mit A am Anfang bestellt.

Das aktivieren ging recht leicht, schnell und unkompliziert. Also heize ich jetzt auf einer Plastikbahn durch die Miniaturwelt eines Kinderzimmers mit einem kleinen Delorean. Leider gibt es keine Effekte oder Sounds die man sich zu dem Fahrzeug wünschen würde.

Das Auto selbst ist aber recht cool gemacht. Wirkt von der Herstellung her wie aus Blei gegossen, wie eine Monopoly-Figur. 😀  Es ist unlackiert (bis auf ein paar kleine Details), nicht Hochglanz poliert und mit vielen Lufteinschlüssen, aber es wirkt doch recht hochwertig. Es macht auch mir Spaß damit auf dem Sofa zu spielen. Was mit meinem 1:8er Eaglemoss-Modell doch eher unpraktisch ist. 😉

Ein paar Screenshots aus dem Spiel habe ich euch mal bereit gelegt und auch ein Video sowie Fotos der Verpackung und des realen Autos. Links zu den wichtigsten Appstores lege ich auch bei und hoffe dass auch jemand von euch sich das mal anschaut. Die App ist noch recht neu, hat aber viel Potential als „Spiel für Zwischendurch“.

 

 

Links (Werbelinkfrei!):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.