Killerboard

Wenn man schon Props bastelt, dann bitte mit Stil!

Status
40%

Jetzt wird es wild!

Ich habe mich mal hingesetzt und versuche ein Killerboard zu bauen. Ein Killerboard ist die extreme Version eines normalen Hoverboards. Es ist jedoch mit Düsenantrieb und einer Art Anker ausgestattet bei dem sich insgesamt drei weitere Personen festhalten können und die Schubkraft der Düsen gemeinsam nutzen können.

Ich baue dieses Ding erst mal aus Hartschaum (Styrodur) vor. Anschließend werden dann die Löcher noch zugespachtelt die beim schneiden entstanden. Dann wird grundiert. damit der Kleber nicht das Material zerfrisst. Obendrauf wird es mit Worbla beklebt, was sich mit einem Fön wunderbar in Form bringen lässt. Lackieren und fertig ist die eigentliche Oberfläche. 

Für die ganzen Anbauten habe ich noch keine Idee, jedoch habe ich mir für den unten angebrachten Hover-kram ein normales billiges Hoverboard ersteigert und nutze diese Teile dafür, der Rest kommt aus meinem 3D-Drucker.

 

Nächster Schritt:

Ich habe nun das ganze Board mit Worbla überzogen und nochmal glatt geschliffen, denn durch diverse Ecken und Kannten hat sich das Material gerne mal überlappt. Jetzt sieht wieder alles schick aus. Weiter gehts zu den Anbauten, erst mal das schwerste, die Düsen die unten drunter hängen sollten. Diese habe ich mir als Datei von einer 3D-Webseite käuflich erworben. Diese kam per C4D-Datei die mir erst mal jemand konvertieren musste 🙂 Danke dafür an die User des Forums www.sf3dff.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.